Unsere Zusatzmodule - kurz und knapp erklärt

Mit den TIMEOFFICE-Zusatzmodulen haben Sie Ihre Personaleinsatzplanung noch besser im Griff. Denn sie erleichtern Ihnen den Alltag und schaffen: Mehr Zeit fürs Wesentliche!

Sie können sich alle Videos auch direkt in unserem YouTube-Kanal ansehen: CSG on YouTube

Automatikplanung

Einen Dienstplan zu erstellen, der u.a. die Sollstunden jedes Mitarbeiters und der gesamten Station sowie die Mindestanzahl an examiniertem Personal, die Arbeitszeitgesetzte und die Dienstvereinbarungen berücksichtigt, ist ziemlich mühsam.

Zum Glück gibt es das Zusatzmodul „Automatikplanung“. Damit erstellt TIMEOFFICE mit nur einem Klick einen Dienstplan, der sitzt. Erfahren Sie mehr - in 110 Sekunden.

Die Automatikplanung – erklärt in 110 Sekunden

Zeitdatenpflege

Die Dokumentation von Arbeitszeiten kostet in der Regel viel Zeit und Nerven. Dabei gibt es eine strukturierte Lösung, bei der Überstunden, getauschte Dienste und Einsätze in Rufdiensten direkt von den Mitarbeitern im Web-Portal von TIMEOFFICE erfasst werden. Das erleichtert Ihnen den Arbeitsalltag. Wir zeigen Ihnen wie - in 90 Sekunden. 

Die Zeitdatenpflege - erklärt in 90 Sekunden

Funktions- und Einsatzorteplanung

Alle Arbeitsplätze qualifiziert zu besetzen, kann ganz schön aufwendig sein. Vor allem wenn Kollegen kurzfristig ausfallen und diese Vakanzen schnell und passend besetzt werden müssen. Zum Glück gibt es das TIMEOFFICE-Zusatzmodul „Funktions- und Einsatzorteplanung“. Mit ihm erstellen Sie in nur wenigen Klicks einen gerechten Einsatzplan, der sitzt. Wir zeigen Ihnen wie – in 120 Sekunden.

Die Funktions- und Einsatzorteplanung - erklärt in 120 Sekunden

Antragsworkflow

Anträge für Urlaub, für Gleitzeitabbau, Fort- und Weiterbildungen, Reisen… Manchmal ist Personalarbeit vor allem auch eines: ziemlich aufwändige Zettelwirtschaft. Mit dem TIMEOFFICE-Zusatzmodul „Antragsworkflow“ gehört das der Vergangenheit an. Wir zeigen Ihnen wie – in 90 Sekunden.

Der Antragsworkflow - erklärt in 90 Sekunden

integrierte Zeiterfassung

Dank der integrierten Zeiterfassung sind Stundenzettel endlich Geschichte. Mit dem Zusatzmodul können Mitarbeiter ihre Dienstzeiten mittels RFID-Chip einfach über elektronische Terminals erfassen. Von den Zeiterfassungsterminals werden die Stempeldaten dann automatisch in TIMEOFFICE übertragen. TIMEOFFICE wiederum spielt ausgewählte Daten an die Terminals zurück, sodass sich die Mitarbeiter jederzeit über ihren Resturlaub oder den Stand ihres Stundenkontos informieren können.

Die übermittelten Zeitdaten werden von TIMEOFFICE auf Vollständigkeit geprüft. Dann kann der Dienstplanverantwortlich diese entweder mit wenigen Klicks oder auf Wunsch auch automatisch in die Ist-Erfassung übernehmen. Fehlende Dienstzeiten oder solche, die stark vom Dienstplan abweichen, werden immer zur Prüfung angezeigt.

 Noch einfacher wird die Zeiterfassung mit der in TIMEOFFICE integrierten PC-Stempeluhr. Dabei erfasst der Mitarbeiter seine „Kommt“- und „Geht“-Zeiten direkt am PC.

Single Sign-On

Mehr Sicherheit, mehr Zeit und weniger Verwaltungsaufwand. Die Einrichtung des Single Sign-Ons ist denkbar einfach und bringt viele Vorteile. Die Anwender müssen sich nur einmal an ihrem Arbeitsplatz anmelden und erhalten direkten Zugriff auf TIMEOFFICE. Eine separate Anmeldung mit zusätzlichem Passwort entfällt.

Automatische E-Mail-Ereignisse

Mit diesem Zusatzmodul können Nutzer auf Grundlage von Systemereignissen automatisch E-Mails aus TIMEOFFICE versenden. So können sie den jeweiligen Mitarbeitern bzw. anderen ausgewählten Benutzern Änderungen in der Dienstplanung mitteilen. Darüber hinaus können wir mit diesem Zusatzmodul auch Ihre spezifischen Wünsche für die Informationsverteilung per E-Mail umsetzen.

Anbindung Schulverwaltung

Keine lästige und zeitraubende Doppelerfassung mehr, dank der Anbindung an die hauseigene Schulverwaltung. Mit dem Zusatzmodul verbindet sich TIMEOFFICE mit dem verwendeten Schulverwaltungssystem (z.B. easySoft, ELENA oder WinCIDS). So werden Daten von Kursen, Schülern, Blockzeiten oder Praxiseinsätze einfach nach TIMEOFFICE importiert. Umgekehrt können etwa die Ausfallzeiten von Schülern während eines Praxiseinsatzes zurück in die Schulverwaltung übermittelt werden. Das spart Zeit und Fehler.